20. Oktober | 19:15 Uhr | Veranstaltungszentrum

7. Köthener Filmtage

Film: Auf der Couch in Tunis

Die Psychologin Selma kehrt in ihr Heimatland Tunesien zurück, um dort eine Praxis für Psychotherapie zu eröffnen. Die anfängliche Skepsis gegenüber der Heimkehrerin weicht schnell der Neugierde: Denn der Redebedarf der Tunesier ist in den Jahren nach der Revolution enorm.
Weil die bürokratischen Mühlen langsam mahlen, empfängt Selma ihre gesprächigen Kunden anfangs auf dem Dach eines Wohnhauses. Dort trifft sie auf allerlei kuriose Zeitgenossen. Zusammen mit ihrer feministischen Nichte Olfa kämpft Selma gegen die Widerstände der Behörden und eines übermoralischen Polizisten an, um ihren Traum zu verwirklichen.

 

Das Spielfilmdebüt der französischen Regisseurin ist zugleich Komödie, Zeitzeuge der kulturellen Lage Tunesiens und eine Hommage an die Heimat ihrer Eltern. 2010 begann von Tunesien ausgehend eine Revolutionswelle, die als der arabische Frühling in die Geschichtsbücher einging. Nicht einmal zehn Jahre später hat sich zwar die politische Lage verändert, nicht jedoch das angespannte Verhältnis der Bürger in den ärmeren Vierteln. Mit ihrer beschwingten Komödie „Auf der Couch in Tunis“ schafft es Labidi auf ernsthafte wie humorvolle Weise der arabischen Kultur im Umbruch ein Denkmal zu erschaffen.

 

Veranstalter: Mitteldeutsche Filmfreunde e.V.

Ansprechpartner: Matthias Kunze , Tel. 03496 – 512 212

Eintritt: kostenlos

Rahmenprogramm

18:45 Uhr
Einlass
19:00 Uhr
Begrüßung
19:15 Uhr
Filmvorführung

Termine

20.10.2022, 19:15:00

Ticketpreis

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Veranstaltungszentrum
Schlossplatz
06366 Köthen