5. März | 16 Uhr | Veranstaltungszentrum

Kein Ort. Erxleben

Theater-Solo als Hommage an Dorothea Erxleben

Verlegt vom 10. April 2022 auf den 5. März 2023

 

„Kein Ort. Erxleben.“ ist eine künstlerische Würdigung des Lebens von Dorothea Erxleben (1715-1762), jener Frau, die 1754 - neben ihren täglichen Aufgaben als Pfarrersfrau und Mutter von neun Kindern - an der Universität Halle als Medizinerin promovierte. Damit war sie ihrer Zeit weit voraus, denn erst 1899 wurden in Deutschland Frauen zum Staatsexamen der Medizin zugelassen. Mit ihr begann – aus Versehen – die Emanzipation der modernen Frau. Die Sängerin und Schauspielerin Katrin Schinköth-Haase hat es in ihrer theatralisch-musikalischen Produktion unternommen, das ungeradlinige Leben dieser geradlinigen Frau und einige Geheimnisse der Musik ihrer Zeit zu entdecken. Sie singt, spielt und lebt die Erxleben. Ihr Spiel mit geistvollen Texten von, über und um Dorothea umrahmt sie mit schlichten und doch überaus ergreifenden Liedern dieser Zeit ebenso, wie mit brillanten Arien des frühen Barock. Erleben Sie Katrin Schinköth-Haase als Dorothea Christiana Erxleben und Martin Erhardt an Cembalo und Blockflöten, die diesen Theaterabend auf die Bühne bringen. „Die Künstlerin, die viel über Dorothea Erxleben und über ihre Zeit gelesen hat, scheint mit dieser Frau in der Inszenierung fast zu verschmelzen. Große innere Anteilnahme und Leidenschaft versprühen ihr Spiel und ihr klassisch fundierter Gesang.“, heißt es in einer Pressestimme zu dieser Inszenierung, die nun in Köthen zu sehen ist.

Ticket Buchen

Termine

05.03.2023, 16:00:00

Ticketpreis

Vorverkauf 19 € / Tageskasse 22 €

Veranstaltungsort

Veranstaltungszentrum
Schlossplatz
06366 Köthen