9. Dezember | 17 Uhr | Dürerbundhaus

Puppenstück aus dem Koffer

Steffen Fischer zeigt „Das geheime Leuchten“ im Dürerbundhaus

Am Freitag, den 9. Dezember, werden um 17 Uhr mysteriöse Lichter das Dürerbundhaus erhellen und die Geschichte eines – leider – recht unbekannten Kötheners erzählen: Kreativ und kindgerecht stellt Künstler Steffen Fischer in seinem neusten Stück auf der Kofferbühne den Erfinder Paul Schmidt vor, der unter anderem als deutscher Vater der Taschenlampe gilt. „Das geheime Leuchten“ heißt das Puppenstück, in dem Kinder dem Forscher bei seiner Arbeit im und um das Köthener Schloss über die Schulter schauen können. Mit dabei sind auch bekannte Figuren aus den bisherigen Kofferbühne-Stücken, die Schmidt bei diesem lehrreichen Abenteuer mit Knalleffekt begleiten.

„Das geheime Leuchten“ ist das erste Projekt, das mit Hilfe des Förderfonds „Mein Schloss Köthen“ des TRAFO-Projektes „Neue Kulturen des Miteinanders – Ein Schloss als Schlüssel zur Region“ umgesetzt wurde.

Der Vorhang der Kofferbühne öffnet sich am 9. Dezember um 17 Uhr, das Stück hat eine Dauer von ca. 20 Minuten. Danach sind die jungen Besucher*innen herzlich eingeladen, sich Bühne, Figuren und Technik genauer anzusehen. Außerdem können zur Veranstaltung gerne eigene Taschenlampen für noch mehr „geheimes Leuchten“ im dunklen Dürerbundhaus mitgebracht werden.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenfrei.

Termine

09.12.2022, 17:00:00

Ticketpreis

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Dürerbundhaus
Theaterstraße
06366 Köthen